Anzeige

Berufswahl Rottal-Inn 2022 – mehr Aussteller als je zuvor in der Rottgauhalle in Gern/Eggenfelden

  

Freuen sich auf eine erfolgreiche Messe Berufswahl Rottal-Inn: Martin Siebenmorgen,stv. Leiter Fachbereich Kreisentwicklung, Landrat Michael Fahmüller und Regionalmanager Martin Hofbauer

Freuen sich auf eine erfolgreiche Messe Berufswahl Rottal-Inn: Martin Siebenmorgen,stv. Leiter Fachbereich Kreisentwicklung, Landrat Michael Fahmüller und Regionalmanager Martin Hofbauer

20.09.2022

Unternehmen aus dem Landkreis bei der Suche nach neuen Mitarbeitern helfen und junge Menschen beim Einstieg ins Berufsleben unterstützen - das ist das Ziel der Messe „Berufswahl Rottal-Inn“. Nach zweijähriger pandemiebedingten Zwangspause kann diese nun endlich wieder als Präsenzveranstaltung stattfinden – ein wichtiger Vorteil vor allem auch für die Aussteller, wie Landrat Michael Fahmüller sagt. Denn: „In Rottal-Inn, der Heimat mit Herz, ist das persönliche Gespräch immer ein wichtiger Faktor und ein Vorteil für potentielle Arbeitgeber auf der Suche nach den besten Bewerberinnen und Bewerbern.“

    

118 Aussteller werden sich dieses Jahr als Arbeitgeber vorstellen und ihr Angebot an Ausbildungsplätzen präsentieren – das ist ein neuer Rekord, der deutlich zeigt, dass es heutzutage für Unternehmen wichtiger ist als je zuvor, sich im Kampf um die besten Nachwuchskräfte auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren und sich als Arbeitgeber in ein starkes Licht zu rücken. Die Berufswahl Rottal-Inn bietet dafür die ideale Plattform. Neben der Rottgauhalle wird wieder ein spezielles Messezelt aufgestellt, um der Vielzahl an Ausstellern ausreichend Platz zu bieten.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Messe dieses Jahr wieder organisieren können. Gerade der persönliche Kontakt zwischen Unternehmen und Jugendlichen kam die letzten beiden Jahre viel zu kurz. Um allen Ausstellern genügend Platz zu bieten, haben wir das Messezelt dieses Jahr nochmals vergrößert“, so Regionalmanager Andreas Fischer, der die Messe organisiert.

Das Besondere an der Berufswahl Rottal-Inn ist, dass sich ausschließlich Unternehmen vorstellen dürfen, die im Landkreis Rottal-Inn ausbilden. Darüber hinaus präsentieren sich Hochschulen, Berufsfachschulen, Verbände und Institutionen. Auch bei den Besuchern findet die Berufswahl Rottal-Inn große Resonanz: die letzte Messe in Präsenz im Jahr 2019 zählte über 3.000 Schüler und Eltern, die sich informieren wollten. Auch die virtuelle Messe 2021 auf www.berufswahl-rottal-inn.de hatte innerhalb einer Woche über 6.000 Besucher.

Besonders hervorzuheben ist die große Vielfalt an Unternehmen und Branchen, welche auf der Messe vertreten sind. Das Spektrum reicht von Handwerk, Industrie, Handel über Medien- und IT-Unternehmen hin bis zu Gastronomie/Hotellerie und Gesundheitswesen. Ein Highlight ist wieder die Handwerksstraße mit vielen Mitmachständen, an denen die Besucher ihre handwerklichen Fähigkeiten erproben können.

Auch Studierenden möchte man die Berufseinstiegsmöglichkeiten im Landkreis Rottal-Inn aufzeigen. Die teilnehmenden Unternehmen haben die Möglichkeit, neben den Ausbildungsberufen und Dualem Studium auch Ihre Angebote zum Berufseinstieg für Studierende vorzustellen.

„Es freut mich, dass unsere Messe Berufswahl nun endlich wieder in Präsenzform stattfinden kann. Auch wenn die virtuelle Umsetzung der Pandemie-Jahre erfolgreich war, so geht gerade beim Thema Berufsorientierung nichts über den persönlichen Face-to-Face-Kontakt zwischen den Absolventen und den Unternehmen“, betont Landrat Michael Fahmüller und ergänzt: „Damit sich die jungen Leute bestmöglich informieren können, hoffen wir, dass sich möglichst viele Unternehmen aus der Region beteiligen und sich sowie ihr Berufs bzw. Einstiegsangebot auf der Messe präsentieren – ich bin überzeugt davon, das ist eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.“ 
         

www.berufswahl-rottal-inn.de

das regionale Portal rund um Ausbildung, (duales) Studium und Beruf

Das regionale Portal rund um Ausbildung, (duales) Studium und Beruf www.berufswahl-rottal-inn.de unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Suche und Auswahl des richtigen Ausbildungsplatzes. Auf der Website finden Sie alle Informationen zur Ausbildungsmesse Berufswahl Rottal-Inn, welche am 24.09.2022 in der Rottgauhalle in Gern/Eggenfelden stattfindet.

Die Ausbildungssuche bietet einen Überblick über die aktuell freien Ausbildungsplätze im Landkreis. Diese ist mit den Jobbörsen der Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer und der Agentur für Arbeit verknüpft, sodass alle aktuell verfügbaren Stellenzentral auf der Webseite gefunden werden können. Mithilfe der nützlichen Such- und Filterfunktion nach Orten kann man sich nur die Ausbildungsplätze anzeigen lassen, die für einen in Frage kommen und man verpasst somit kein Angebot.

Zusätzlich präsentieren sich in der Rubrik Ausbildungsmöglichkeiten die ausbildenden Unternehmen des Landkreises, aber auch Berufsfachschulen, Hochschulen und allgemeine Angebote zur beruflichen Orientierung. In übersichtlichen Profilen stellen sich die Unternehmen anhand von Videos, Bildergalerien oder Broschüren vor und geben einen Überblick über die angebotenen Ausbildungsstellen. In den FAQs können bereits die wichtigsten Fragen zu den jeweiligen Ausbildungsstellen beantwortet werden. Für weitere Informationen ist auch der jeweilige Ansprechpartner für Fragen zur Ausbildung ersichtlich. Mit den Filterfunktionen kann man sich z. B. nur die Unternehmen anzeigen lassen, die auch Praktikumsplätze oder ein duales Studium anbieten. Derzeit sind ca. 140 Unternehmen, 30 Berufsfachschulen und 10 Hochschulen gelistet. Interessierte Unternehmen, die im Landkreis Rottal-Inn ausbilden, können jederzeit ein Unternehmensprofil erstellen.

„Mit unserer Messe Berufswahl möchten wir den Jugendlichen ihre beruflichen Möglichkeiten in der Region aufzeigen und ihnen bei der Ausbildungssuche umfangreiche Hilfestellungen an die Hand geben. Auch die Online Unternehmensprofile geben einen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten und ermöglichen ein erstes Kennenlernen der ausbildenden Firmen in Vorbereitung auf die Messe Berufswahl Rottal-Inn“, so Landrat Michael Fahmüller.