Anzeige

CHRISTKINDLMARKT

HEBERTSFELDEN 26./27. 11. 2022 im Klostergarten

Fotos: Krivian

Fotos: Krivian

26.11.2022

Hebertsfelden. Festliche Weihnachtsmusik, eine dampfende Tasse Glühwein oder Feuerzangenbowle und dazu ein warmer Zimtstern oder eine leckere Bratwurst - der Christkindlmarkt am ersten Adventswochenende im Klostergarten macht Lust auf Weihnachten und stimmt auf die festliche Zeit ein. Wunderbar gelegen im Klostergarten hinter dem Bürgerhaus ist der kleine Markt seit mehr als einem Vierteljahrhundert Jahren ein wahrer Publikumsmagnet für Besucher aus Nah und Fern. Zahlreiche Stände laden am Samstag ab 16 Uhr und am Sonntag ab 15 Uhr zum Schauen und Bummeln ein.

„Was gibt es Schöneres als ein paar Stunden Zeit auf unserem Christkindlmarkt zu verbringen“, meint Bürgermeisterin Karin Kienböck-Stöger. Zwar lässt das Wetter aktuell noch nicht darauf schließen, aber noch etwas mehr als einen Monat - dann ist schon Weihnachten. Und nach der corona-bedingten Zwangspause von zwei Jahren freut sich die Gemeinde Hebertsfelden auf den 26. Christkindlmarkt. Traditionell begrüßt Bürgermeisterin Karin Kienböck-Stöger nach der Vorabendmesse am Samstag die Besucher. Nach dem vermutlich lautstarken „Salut" der Böllerschützen Schildmannsberg ist der Christkindlmarkt auch offiziell eröffnet. 

Example caption here

Traditionell wird der Markt stimmungsvoll und muNachwuchs umsikalisch vom Hebertsfeldener rahmt. Am Samstag sorgen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule sowie der Chor „Zeitsprung" auf der Bühne für weihnachtliche und heimelige Atmosphäre. Am Sonntag zeigen dann die Kinder der Kindergärten Hebertsfelden und Linden auf der Bühne ihr Können. Wieder zu Gast sind heuer wieder die Sängerinnen und Sänger der Popband ,,Voices of school" der Realschule Eggenfelden. Auch der Heilige Nikolaus freut sich bereits riesig nach zwei Jahren Pause wieder beim Christkindlmarkt in Hebertsfelden vorbeischauen zu können. Aber nicht nur die Budenstadt hat einiges zum Schauen, Probieren, Genießen und natürlich zum Kaufen zu bieten. Auch im Kloster selbst ist einiges geboten. An beiden Tagen wird wieder Kinderschminken angeboten, Malerin Resi Obernhuber stellt ihre Bilder aus und am Sonntag verkaufen die Eltern-Kind-Gruppen Kuchen. Für alle Fußballfans gibt es sogar die Möglichkeit sich das WM-Spiel Deutschland gegen Spanien anzusehen.

Zudem ist es Tradition, dass der Christbaum auf der Bühne wieder mit vielen selbst gebastelten Anhängern der Hebertsfeldener Kinder geschmückt wird. Alle Jahre werden die schönsten wieder ausgesucht und Preise an die eifrigen Bastler verteilt. - chr